Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Hauptinhalt

 

Lehrstuhl für Unternehmenslogistik (LFO), TU Dortmund

lfoDer Lehrstuhl für Unternehmenslogistik (LFO) an der Technischen Universität Dortmund steht für grundlagenorientierte und angewandte Forschung sowie Lehre in Unternehmenslogistik und Supply Chain Management. Unternehmenslogistik und Supply Chain Management sprechen ähnliche und sich überschneidende Aufgaben in Produktion, Einkauf und Logistik an und sind nicht trennscharf abgrenzbar. Während Supply Chain Management die integrierte, ganzheitliche, kunden- und bedarfsorientierte Planung und Steuerung inner- und überbetrieblicher Logistik- und Produktionsnetzwerke in den Vordergrund rückt, fokussiert Unternehmenslogistik stärker die (logistischen) Aufgaben der technischen Betriebsführung auf Standortebene bis hin zu Fragen der Fabrikorganisation oder des Instandhaltungsmanagements. In diesem Rahmen wurden besonders zum Themengebiet Produktion und Logistik sowie zur Qualifizierung mehrere vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi), von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Mercator-Stiftung geförderte Forschungsprojekte erfolgreich bearbeitet. Insbesondere in der Didaktik und Bildung hat der LFO in der jüngsten Vergangenheit mehrere erfolgreiche Projekte beantragt und bearbeitet.

Der LFO koordiniert und steuert als Konsortialführer die Arbeit des Konsortiums. Aufgrund seiner Erfahrung und Expertise wirkt der LFO maßgeblich in der Konzept-bzw. Methoden- und Technologieentwicklung mit und forciert die Wissensverbreitung.

 

Zentrum für HochschulBildung (zhb),TU Dortmund

zhb logo internetDas Zentrum für HochschulBildung (zhb) an der Technischen Universität Dortmund mit seinen über 40 Mitarbeitern gliedert sich in die drei Servicebereiche Fremdsprachen, Hochschuldidaktik und Weiterbildung. Damit eng verzahnt sind drei Lehrstühle, an denen vielfältige und umfangreiche Forschung zu den angebotenen Themenfeldern stattfindet. Die Kompetenzforschung am Zentrum für Hochschulbildung gehört zum Kernbereich der hochschuldidaktischen Forschungsaktivitäten. Neben dem Hochschulkontext hat das zhb auch die Kompetenzentwicklung in der beruflichen Bildung und dort im speziellen die Logistik als Anwendungsgebiet im Fokus. Das Zentrum für HochschulBildung bietet für Hochschulangehörige wie auch Externe ein vielfältiges Seminar-, Coaching- und Schulungsprogramm. Die Forschungskompetenz des zhb fließt insbesondere in die Methoden- und Konzeptentwicklung für die Bereiche der Kompetenzmodellierung und -erfassung sowie der Kompetenzentwicklung ein.

 

"Arbeit - Lernen - Kompetenzen entwickeln, Innovationsfähigkeit in einer modernen Arbeitswelt"

 

sponsoren HP

 

 

abeko logo

Assistenzsystem zum demografiesensiblen betriebsspezifischen Kompetenzmanagement für Produktions- und Logistiksysteme der Zukunft

Projektblatt (PDF, 1MB)

Die Förderung:

Das Verbundprojekt wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Rahmen des Programms

"Arbeiten - Lernen - Kompetenzen entwickeln. Innovationsfähigkeit in einer modernen Arbeitswelt. Bekanntmachung: Betriebliches Kompetenzmanagement im demografischen Wandel"

unter dem Förderkennzeichen  (FKZ) 02L12A100 gefördert. 

Bekanntmachung